Es ist Samstag 12. Oktober 2013. Um 08.15 Uhr ist Treffpunkt beim FC Birr. Die Temperatur beträgt ganze 6°C! Es ist bewölkt und regnet leicht. Also ideale Voraussetzungen zum Fussball spielen. Wir machen uns auf den Weg nach Dottikon um das anstehende Turnier zu spielen. Trotz Absenzen steigen wir frohen Mutes ins Turnier hinein.

Birr – Sarmenstorf 4:0
Nach dem Aufwärmen, welches bitter nötig ist, starten wir mit dem ersten Spiel gegen Sarmenstorf. Das erste Tor an diesem Turnier schiesst Miran. Wir bleiben dran und bald folgt das 2:0 durch Blend. Nach rund 5 Minuten schiesst Sead das dritte Tor und etwas später folgt dann noch das 4:0 durch Valentin.

Villmergen b – Birr 3:1
Gegen Villmergen b sind zuerst mal etwas erstaunt, welche grosse Spieler da spielen. Weiter hat mich erstaunt, dass der Coach sich nach rund 2 Minuten über unser Körperspiel beklagte. Er drohte sogar mich dem Abruch des Spiels. Äusserst fragwürdig! Wir hielten uns dran, der Gegner jedoch nicht. Prompt musste Valentin wegen einem Schlag eines Gegenspielers mit blutender Nase ausgewechselt werden. Das Spiel endete dann halt mit einem 3:1. Solche Spiele sind ein Grund dafür, wenn halt doch ein Spielleiter auf dem Feld stehen würde. Und, man sieht sich normalerweise zwei Mal im Leben. Wir warten auf die Revanche!

Villmergen a – Birr 0:7
Villmergen a musste irgendwie die Zeche für die vorherige Schlappe bezahlen. Also gingen wir von Beginn an voll konzentriert in das Spiel. Es ging nicht lange, lagen wir bereits mit 1:0 vorne. Und so ging es weiter bis zum Schlussresultat von 7 zu 0 für uns. In diesem Spiel wechselten wir vorallem vorne im Sturm und stellten somit diverse Paare zusammen.

Turgi b – Birr 0:7
Als nächster Gegner stand Turgi b auf dem Spielplan. Der Match entwickelte sich in etwa wie jener vorher. Wir dominierte den Gegner und konnten ziemlich schnell mit dem Torreigen beginnen. In der Hälfte der Spielzeit führten wir bereits mit 4:0 und trotz mehreren Wechseln konnten wir in der restlichen Zeit noch weitere drei Tore schiessen. Wir wechselten rege und setzten z.B. die „üblichen“ Stürmer auch in der Verteidung ein. So konnten alle überall Verantwortung übernehmen.

Turgi a – Birr 1:1
Gegen Turgi a hatten wir bereits im Turnier in Meisterschwanden gespielt und …… verloren 4:1 oder 5:1 (weiss nicht mehr genau)! Und im Bericht von diesem Turnier schrieb ich über die Niederlagen, dass sie wichtig sind um zu lernen und weiter zu kommen. Also, jetzt hatten wir die Gelegenheit dazu. Ich kann euch Lesern mitteilen, dass wir ein anderes Spiel boten! Wir drückten, kämpften und schossen das erste Goal nach rund 3 Minuten! Wir führten also mit 1:0. Nun folgte ein Hin und Her wobei ein klares Hands des Gegners im Strafraum ungeandet blieb. Der Ausgleich folgte dann auf Grund einer Situation, welche wir im Training oft besprochen und geübt haben. Damit der Goalie nach links oder rechts ausspielen kann, müssen sich auch die Mitspieler entsprechend frei stellen. Dies geschah in diesem Fall nicht und Colin versuchte den Ball durch die Mitte spielen. Dieser wurde abgefangen und es stand 1:1. Ein grosses Lob zum Einsatz der Jungs. Nach dem Spiel waren sie richtig ausgepumpt!

Lenzburg – Birr 0:4
Nach dem schwierigen Spiel gegen Turgi ruhten sich stärkere Spieler zu Beginn etwas aus. Trotzdem funktionierte die Mannschaft. Wir gingen ziemlich schnell in Führung und hatten den Gegner immer im Griff. Während dem Spiel wechselten wir auch aus und konnten weitere drei Treffer zum Endresultat von 0:4 erzielen.

Othmarsingen – Birr 0:8
Dies war nun unser letzter Match in diesem Turnier. Bald stand „die Anzeigetafel“ 0:3 für den FC Birr. Trotz Spielerwechsel konnten wir weitere Tore schiessen bis es dann schlussendlich 0:8 für uns stand. Es hätten auch ein paar mehr sein können.

Fazit des Turniers ist, dass sich die Jungs weiter entwickelt haben. Spielten z.B. Sead und Blend beim Turnier vom 7.9.2013 in Dottikon noch eher etwas eigensinnig, so haben sie heute das Zusammenspiel gesucht. Blend erzielte im Turnier 3 Tore mit seinem schwachen Fuss. Das Training hat sich also gelohnt, nicht nur bei ihm. Miran konnte sich besser durchsetzen und schoss auch einige Tore. Valentin und Marvin hatten die Verteidigung meistens im Griff. Diese beiden schossen auch unsere Tore des Tages. Valentin zog halb-rechts aus rund 15 Metern ab und der Ball flog wie ein Strich in die obere Ecke. Marvin entspuppte sich als „der schlaue Fuchs“. Beim Auswurf eines gegnerischen Torhüters in die Mitte erkannte er als erster die Situation, schnappte sich den Ball und schoss aus rund 10 Metern schön ins rechte, obere „Ängeli“. Da passte zur Latte und zum Pfosten kaum eine Hand hinein! Toll! Auch Colin im Tor erledigt seinen Job super und Mirdjan hatte sein Debut bei einem Turnier. Dass der Zusammenhalt im Team hoch sieht man darin, dass Glent trotz Krankheit seine Kameraden als Zuschauer unterstützte.

Dottikon, 12. Oktober 2013
Trainer Fa-Junioren

Share →
Vakanz

Vakanz

Antonio Scarano

Antonio Scarano

Trainer Frauen

antonio.scarano@hotmail.com

T: +41 (78) 840 19 92

Markus Hung

Markus Hung

Trainer Ca Junioren

T: +41 (79) 423 26 40

Zur Werkzeugleiste springen