Die Herbstsaison 2019 der FF12 die wohl beste Saison in der Geschichte des FC Birr!

Nach der Frühlingsrunde 2018 und den ersten drei gewonnen Siegen, waren die Mädchen fest entschlossen alles daran zu geben um unter den Top 3 zu sein. Gesagt, getan. 

Ohne grosse Vorbereitung, startete die Herbstsaison 2019 nach den Sommerferien nach nur zwei Trainings. Wie immer, war es schwierig, einen top Torwart zu finden, der den Kasten sauber hält.

Aber für die FF12 war dieses Problem nur von kurzer Dauer denn, das erste Spiel wurde mit 5:0 gewonnen, das zweite mit 8:0 und das dritte Spiel mit 3:0 gegen den Erzrivalen Windisch.

Nach 3 Spielen, 3 Siegen, 16 Toren und 0 Gegentoren schien es so, als wären die Mädchen aus Birr unschlagbar.

Doch dann wackelte es im Spitzenspiel gegen BSC Aarau Zelgli. Wir führten mit 5:0 in der ersten Halbzeit auf dem Kunstrasen der Heimmannschaft. Doch dann, der totale Zusammenbruch. BSC Aarau Zelgli traf ganze fünf Mal gegen uns! Es reichte gerade noch für ein Unentschieden, was sich aber wie eine bittere Niederlage anfühlte… Trotz allem, wir blieben weiterhin auf dem ersten Platz und hatten noch Hoffnung auf den Herbstmeistertitel.

Das darauffolgende Heimspiel war gegen Team Brühl Solothurn. Wir waren nicht mehr die Mann-schaft, die am Anfang an sich selbst glaubt hat. Jede hat nur noch für sich selbst gespielt und so
gingen wir mit 2:4 unter. Wenn die Motivation gestimmt hätte, wäre viel mehr für uns drin gewesen.

Alles oder nichts, hiess es dann vor den Herbstferien. Wieder ein Heimspiel, dieses Mal gegen Niederamt Selection. Der Gegner hat es uns nicht leicht gemacht. Sie haben gut und lange gekämpft, aber zum Schluss hiess es 4:1 für Birr und wir blieben auf dem ersten Platz mit nur einem Punkt Vorsprung auf BSC Zelgli und den FC Niederlenz.

Nach den Herbstferien hatten wir wieder nur zwei Trainingseinheiten um uns auf das letzte und wichtigste Spiel vorzubereiten. Dazu mussten wir noch ein Training in die Turnhalle verschieben, da es bei dem Unwetter unmöglich war draussen zu trainieren. Nichts desto trotz war es dann so weit. 

Samstagmittag ging die letzte und entscheidende Partie in Birr los. FC Birr gegen FC Rupperswil.

Bei der Besammlung haben wir schon gemerkt, die Mädchen sind bereit.

Egal bei welchem Wetter, egal wer der Gegner ist, sie wollen es heute auf den Punkt bringen!

Eine hervoragende erste Halbzeit wurde gespielt, der Gegner kam nur sehr wenig in die Birrer Abwehr rein. Dagegen haben aber die Stürmerinnen vom FC Birr stark Druck gemacht und vier Tore erzielt. In der 2. Halbzeit ging es genauso weiter. Die Mädchen liessen den Druck nicht nach und schossen weitere zwei Tore. Man hätte noch viele Tore mehr machen können, doch die Torhüterin hat eine tolle Arbeit geleistet. Endstand 6:0 für den FC Birr! Die Juniorinnen FF12 sind zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte Herbstmeister 2019 geworden.

Mit viel Schweiss, hartem Training, Zusammenhalt, Willenskraft, Kampfgeist und Ausdauer haben sich die Mädchen diesen Titel nun verdient.

Mer sind ä Mannschaft, mer sind es Team.

Eini Kämpft für eini, eini kämpft für eine. 

FC Birr, Go!Go!Go!

Mit diesem Teamspruch verabschieden sich die FF12 von dieser Herbstsaison 2019 und freuen sich schon auf die Frühlingssaison 2019.

Sportliche Grüsse 

Luigi Restaino und Davide Duarte

Trainer FF12

Share →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Werkzeugleiste springen